Willkommen bei Ihrem Bildungsdienstleister!

BBW e.V. – der Bildungsdienstleister für die Wirtschaft

Das Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft e.V. ist ein erfolgreicher und regional verankerter Bildungsdienstleister in der Lutherstadt Wittenberg, der sich insbesondere für eine praxisnahe und teilnehmerorientierte Bildung in unserer Region einsetzt. Seit mehr als 25 Jahren stehen im BBW die Teilnehmer und Unternehmen im Mittelpunkt. Nach dem Motto „Mehr als Bildung“ bieten wir aktuelles und bedarfsgerechtes Knowhow mit individueller Beratung, umfangreichen Angeboten in der Ausbildung und Weiterbildung und anerkannten Kammerabschlüssen.

Ausbildung, Weiterbildung und lebenslanges Lernen sind elementare Voraussetzungen für den Erfolg in einer Arbeitswelt, die einem dynamischen Wandel unterworfen ist. Unsere Bildungsbereiche erstrecken sich über Metalltechnik, Elektrotechnik, Chemietechnik, Lagerlogistik, Wirtschaft und Personalwesen, Finanzen und Recht, Qualitätsmanagement, Soziales und Gesundheit bis hin zu EDV-Schulungen und Pädagogik. Dafür bieten wir Ausbildungen, Fortbildungen, Kurzlehrgänge, Seminare und berufsbegleitende Weiterbildungen an und helfen Ihnen dabei, mögliche Fördermittel zu akquirieren. Der BBW e.V. ist ein anerkannter, zertifizierter Bildungsdienstleister und unterliegt hohen Qualitätsstandards.

Als kompetenter Partner für die Personalentwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie bei der Projektunterstützung in kommunalen und betrieblichen Netzwerken haben wir uns einen sehr guten Ruf erworben. Mit neuen und modernen Gebäuden, Werkstätten und Schulungsräumen gehen wir stets einen innovativen Weg. Unsere theoretischen Schulungsinhalte ergänzen wir mit spezifischen fachpraktischen Angeboten. Individuell konzipierte Seminare und Firmenschulungen zählen ebenso zu unseren Kernkompetenzen wie die umfangreiche Aufstiegsfortbildung für angehende Meister, Fachwirte und Betriebswirte. Damit tragen wir zur Fachkräftesicherung auch über unsere Region hinaus bei. Die zentrale Lage im Dreieck zwischen Berlin, Leipzig und Magdeburg mit einer hervorragenden ICE-Anbindung, der Nähe zur A9 und den Bundesstraßen B2 und B187 unterstützt dabei unsere überregionale Erreichbarkeit.

Mit der nachhaltigen Gesamtausrichtung unseres Bildungszentrums setzen wir ein Zeichen in der Region und orientieren uns an den Nachhaltigkeitszielen der UN. Insgesamt verstehen wir uns im Landkreis Wittenberg als Initiator von Bildungsketten, von Berufsfrühorientierung über Berufsausbildung bis hin zum lebenslangen Lernen. Intensive Netzwerkarbeit und die Beteiligung an überregionalen Projekten sorgen dabei auch für eine Ausstrahlung unserer Arbeit über Sachsen-Anhalt hinaus. Ziel aller unserer Aktivitäten ist es, die Sicherung des Fachkräftebedarfs in unserer Region maßgeblich zu unterstützen.

Wo engagieren wir uns als Unternehmen?

Der BBW e.V. unterstützt die Initiative Berufswahlsiegel Sachsen – Anhalt und arbeitet in der Jury dieser Initiative seit vielen Jahren ehrenamtlich mit.

Q3SQ Qualitätsstandard

Q3SQ steht für Quality Standard for Social and Sustainable Qualification, auf Deutsch: Qualitätsstandard für soziale und nachhaltige Qualifizierung. Q3SQ ist ein Qualitätsstandard für die Aus- und Weiterbildung in der chemischen Industrie, der ein Qualitätsmanagement, Sozial –und Umweltstandards verbindet.

Q3SQ orientiert sich dabei an international anerkannten Prinzipien und Initiativen, wie der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, der Agenda 21 für eine nachhaltige Entwicklung und des Global Compact der Vereinten Nationen, der Responsible Care Initiative der Chemischen Industrie sowie den Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI).

Wir legen weiterhin sehr viel Wert auf nachhaltiges und soziales Arbeiten und sind mit dem Qualitätssiegel Q3SQ (Quality Standard for Social and Sustainable Qualification) ausgezeichnet worden. Unser Unternehmen ist seit 2008 mit diesem speziellen Qualitätssiegel zertifiziert und achtet auf die Umsetzung der geforderten Standards.

(http://qfc.de/qfc.de/kompetenzen/qualitaetssiegel-q3sq/)

CAMPUS Wittenberg e.V.

Institutionen und Einzelpersonen aus der Lutherstadt Wittenberg haben sich 2006 zusammengefunden, um die bessere Vernetzung vorhandener und neuer Bildungsangebote besser zu kommunizieren und sich aktiv den gesellschaftlichen Diskussionen der Gegenwart zuzuwenden. Der gemeinsame Wille zur Zusammenarbeit hat zur Gründung des Vereins “CAMPUS WITTENBERG e.V.” geführt.

Der BBW e.V. ist seit 2010 Mitglied im CAMPUS Wittenberg e.V. und arbeitet aktiv im Vereinsvorstand mit.

(http://www.campus-wittenberg.de/)

DVS

Der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. setzt sich als technisch-wissenschaftlicher Verband für alle Belange rund um das Fügen, Trennen und Beschichten ein.
Der BBW e.V. betreibt seit 1993 eine Schweißtechnische Kursstätte und ist Mitglied im DVS.

(http://www.die-verbindungs-spezialisten.de)

Wie lernen wir?

Unsere Kunden suchen unsere Beratung auf, um individualisierte und passgenaue Lösungen für ihre unternehmerische oder persönliche Fachkräfteentwicklung zu erhalten. Dafür halten wir umfassendes Wissen, praxiserprobte Methoden und vielfältige Erfahrung rund um berufliche Ausbildung und Weiterbildung vor. Wir werden oft gefragt, wie wir diese breite und hochwertige Aufstellung bewerkstelligen: Bereitschaft zum Lernen, als Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin sowie als Verein bzw. Unternehmen, sichert unsere Leistungsfähigkeit jetzt und für die Zukunft. Dazu nutzen wir verschiedene Möglichkeiten, passend zu den einzelnen Fachbereichen und Kundenanforderungen, aus Kammern und Verbänden, in der Projekt- und Netzwerkarbeit sowie über Förderprogramme des Bundes und der Länder. Unser Team aus festangestellten Ausbilder*innen, Pädagog*innen und Projektmitarbeiter*innen wird darüber hinaus durch ein interdisziplinäres Dozentennetzwerk ergänzt.

Unser Ziel ist es, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter systematisch zu fördern und zu entwickeln. Unser hoher Qualitätsanspruch, die täglichen Herausforderungen und die stets neuen Entwicklungen in Industrie und Handwerk erfordern von uns eine kontinuierliche Aktualisierung und Erweiterung des Wissens im BBW e. V.

2019: mehr als 90.000 Euro für die Weiterbildung unserer 35 Mitarbeiter*innen

Für 285 Tage stellten wir im Jahr 2019 Mitarbeiter*innen für ihre Weiterbildung frei. Die Themen reichten dabei von Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement über Datenschutz und Qualitätsmanagement bis hin zur Aktualisierung des Fachwissens beispielsweise im Fachbereich Elektrotechnik und der Methodik im Bereich der Arbeitsmarktprojekte. Aber auch der Austausch mit Partnern oder Innovationsführern auf Netzwerktagungen, bei Unternehmensbesichtigungen, auf Messen und Fachtagungen stellt einen wichtigen Teil unserer Wissensentwicklung dar.

Für den Themenschwerpunkt 2019 „Unternehmensentwicklung“ holten wir uns professionelle Unterstützung über das Förderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales:

Die Arbeitswelt unterliegt einem starken Wandel – sie wird vielfältiger und erfordert zusätzlicher Kompetenzen von den Fachkräften der Zukunft. Wir haben 2017 und 2018 in internen Workshop-Reihen „BBW 4.0“ und „BBW 2020“ Anforderungen und Ideen aus digitalisierten Betriebsprozessen und Berufsbildern herausgearbeitet und uns mit dem Thema Talente, also nicht beurkundete Kompetenzen, beschäftigt. Diese möchten wir aufgreifen und für unseren Arbeitsalltag nutzbar machen.

Von April bis September 2019 nahmen sich 8 Mitarbeiter*innen aus allen Bereichen des BBW e. V. Zeit, in kleinem Team weiter zu denken und zu diskutieren. Dreh- und Angelpunkt für uns als zukunftsfähigen regionalen Bildungsträger sind eine verstärkte Digitalisierung der Organisations- und Verwaltungsprozesse, eine kundenorientiert strukturierte Mitarbeiterentwicklung sowie ein gut geführter fortgesetzter Austausch über alle Fachbereiche hinweg.

Das Programm unternehmensWert:Mensch wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Sachsen-Anhalt fördert das lebenslange Lernen im Beruf über ein landeseigenes Programm. Ziel ist es betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen auch für kleine und mittlere Unternehmen zu erleichtern, die Wettbewerbsfähigkeit im Land zu stärken und Fachkräfte für den wirtschaftlichen Erfolg der Region zu sichern.

Auch in 2019 haben wir diese Förderung genutzt: Schwerpunkt in diesem Jahr war dabei die Nachbesetzung im Bereich der Koordination der Weiterbildungsangebote. Die Qualifizierung „Beauftragte für AZAV-Träger- und Maßnahmezulassung“ wurde über das Förderprogramm Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB finanziell unterstützt.

Kontakt

Bildungszentrum
für Beruf und Wirtschaft e.V.
Dessauer Straße 134
06886 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 - 16:00 Uhr

Telefon: 03491 42 99 100
Telefax: 03491 42 99 116
E-Mail: vasb@ooj-jvggraoret.qr

E-Mail
Direktkontakt
Kontaktformular
benutzen

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Telefon:
Betreff: *
Nachricht: *
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@bbw-wittenberg.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.