Fachkräfte Vital

Neben der Etablierung systematischer Personalentwicklungs- und Weiterbildungsstrategien steht heute für viele Unternehmen die Verbesserung der Aufstiegs- und Karrierechancen und die Erhöhung der qualifikationsgerechten Erwerbsbeteiligung von Frauen im Fokus. Vor allem in Sachsen-Anhalt, wo das produzierende und verarbeitende Gewerbe den Großteil der Wirtschaftstätigkeit ausmacht, zeichnet sich ein zunehmender Fachkräftemangel ab.

Mit dem Projekt „Fachkräfte Vital“ trägt das Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft e. V. (BBW) in der Lutherstadt Wittenberg dazu bei, dass die Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben des produzierenden und verarbeitenden Gewerbes in Sachsen-Anhalt gestärkt und die Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erhöht wird.

Das BBW beteiligt sich seit 1. Juni 2019 mit diesem speziellen Qualifizierungsangebot für die Branchen Metall, Elektro, Nahrungsmittel und Chemie an der Fachkräfte-Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Diese wird durch den Europäischen Sozialfond gefördert.

Bisher nutzen neben regionalen Unternehmen aus dem Landkreis Wittenberg auch Firmen aus dem Raum Magdeburg und Querfurt die kostenfreie Möglichkeit der Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter. Dazu zählen u. a. die Bräunlich GmbH aus Lutherstadt Wittenberg, die Budich Produktion und Contracting GmbH, die Track Tec GmbH und die GeGla Reinigungsservice GmbH, die Ennogie Deutschland GmbH, die Cindy Wilgotzki OHG, die A. Bader FTI GmbH Hohenmölsen, die Tischlerei Thomas Lautenbach sowie die TEHA Querfurt GmbH.

Erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus dem Netzwerk des BBW Wittenberg erarbeiten dafür gemeinsam mit Führungskräften und Mitarbeitenden der beteiligten Unternehmen Verbesserungspotenziale in der Unternehmensstruktur und neue Wege der Arbeitsorganisation und der Kommunikation im Arbeitsalltag.

Die Schwerpunkte liegen dabei in vier Qualifizierungsmodulen. Hier können jeweils 6 bis 15 Fach- und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen in 40 Teilnehmerstunden geschult werden. Thematisch beinhalten diese Module zum einen die effiziente und erfolgreiche Laufbahn- und Karriereplanung sowie die Erarbeitung von Arbeitszeit-, Lern- und Lebensphasenmodellen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das ermöglicht wiederum den Aufbau von neuen Leitungsstrukturen und beseitigt Aufstiegshürden.

Zum anderen werden individuelle Weiterbildungsangebote in den Bereichen des Gesundheits- und Vitalitätsmanagements aufgegriffen, sowie die Chancengleichheit im Zuge der Digitalisierung.

Bis zum 30. September 2022 haben Unternehmen aus Sachsen-Anhalt noch die Möglichkeit, Ihre Fach- und Führungskräfte ohne zusätzliche Kosten und mit Unterstützung des Bildungszentrums für Beruf und Wirtschaft zu qualifizieren.

Projektflyer Fachkräfte Vital

Ich bin Ihr Ansprechpartner
Georg Tobies
Betriebsberater
03491 42 99 100
0162 97 18 354
Ich bin Ihre Ansprechpartnerin
Julia Reuter
Projektkoordinatorin und Stellvertretende Geschäftsführerin
03491 42 99 118
E-Mail
Direktkontakt
Kontaktformular
benutzen

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Telefon:
Betreff: *
Nachricht: *
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@bbw-wittenberg.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.