Vorbereitungslehrgang auf die Sachkundeprüfung nach § 34 a Gewerbeordnung

Seit 1. Januar 2003 ist für die direkte Ausübung folgender Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe der Nachweis einer erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung erforderlich.

- Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in
- Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr
- Schutz vor Ladendieben
- Bewachungen im Einlassbereich vor gastgewerblichen Diskotheken

Die Sachkundeprüfung muss jeder nachweisen, der eine der genannten Tätigkeiten ausüben will. Dies gilt für das Wachpersonal in Bewachungsunternehmen, für Selbständige ebenso wie für gesetzliche Vertreter und Betriebsleiter.


Zulassungsvorrausetzungen:

- Mindestalter: 18 Jahre
- Einsatzbereitschaft
- Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
- Deutsch in Wort und Schrift
- aktuelles polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag


Inhalte:

- Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutzrecht,
- Bürgerliches Gesetzbuch,
- Straf- und Verfahrensrecht einschließlich Umgang mit Waffen,
- Unfallverhütungsvorschrift Wach- und Sicherheitsdienste,
- Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken
- in Konfliktsituationen,
- Grundzüge der Sicherheitstechnik


Abschluss:
Sachkundeprüfung nach § 34 a GewO (IHK)


Stunden:
350 Unterrichtsstunden Theorie, zzgl. 160 Arbeitsstunden Praxis


Termine:
Ab 06.03.2017
Ab 14.08.2017

Ab 09.04.2018
Ab 13.08.2018


Kosten:
2.250,00 € zzgl. umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22a UStG.
zzgl. IHK-Prüfungsgebühren


Angebot anfragen


Kontakt


Bildungszentrum
für Beruf und Wirtschaft e.V.
Dessauer Straße 134
06886 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 07:00 - 16:00 Uhr

Tel.:03491 42 99 100
Fax:03491 42 99 116
E-Mail:info@bbw-wittenberg.de

Kontaktformular

03491 42 99 100 find us on facebook Startseite