Fachkraft für Kindeswohlgefährdung

Gemäß § 8a SGB VIII die Kindeswohlgefährdung ein wesentlicher Bestandteil in sozialen Einrichtungen. Jedoch stehen die Fachkräfte häufig im Spannungsfeld zwischen dem pädagogisch wünschenswerten Wohlwollen der Eltern und dem Schutzbedürfnis der Kinder und Jugendlichen. Um sicheres und fundiertes Handeln zu ermöglichen ist die Weiterbildung zur Fachkraft für Kindeswohlgefährdung entwickelt worden. Zentrale Aufgabe ist es, Signale von Kindeswohlgefährdung zu erkennen und deren Risiken für Kinder und Jugendliche einzuschätzen. Diese Kompetenzen sind u.a. in Einrichtungen und Diensten der Jugendhilfe, aber auch in Kindergärten gefragter denn je.

Inhalt:
- Wahrnehmen und Erkennen von wichtigen Anhaltspunkten für eine Kindeswohlgefährdung
  - Ursachen, Formen und Folgen von Kindeswohlgefährdung
  - Körperliche, seelische Misshandlungen und Vernachlässigungen
- Gespräche mit Kindern in belastenden Situationen
  - Kommunikation mit Kindern
- Konfliktgespräche mit Eltern
  - Kinderrechte und Elternrechte im Spannungsfeld
  - Beratung, Unterstützung und Intervention im Spannungsfeld Hilfe und Kontrolle
- Strukturierung und Planung von Hilfen
  - Rechte von Kindern
  - Sozialpädagogische, gesundheitliche und sonstige Angebote für Kinder und Familie
  - Präventive Angebote
- Kindeswohlgefährdung durch MitarbeiterInnen
  - Risiken durch MitarbeiterInnen
  - Mögliche Präventionen
  - Ansprechpersonen, Abläufe und Beschwerdemöglichkeiten
  - Rechte von MitarbeiterInnen
  - Kollegiale Bearbeitung


Zugangsvoraussetzungen:
- Abschluss in einer entsprechend anerkannten Berufsausbildung und eine mindestens 1-jährige Berufspraxis oder
- eine Tätigkeit in einem Arbeitsfeld der psychosozialen Versorgung


Zielgruppen sind u.ä.:
- Krankenpfleger, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Altenpfleger, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten, Psychologen, Krankengymnasten, Kunst- und Musiktherapeuten, Suchttherapeuten und
Mitarbeiter/-innen in Werkstätten für Behinderte, in Kinder- und Jugendeinrichtungen, Sozialämtern u.ä.


Dauer:
40 Unterrichtsstunden


Termine:
berufsbegleitend
22.04.2017 – 20.05.2017 Sa
26.05.2018 – 23.06.2018 Sa


Termine:
Vollzeit
20.03.2017 – 24.03.2017
18.09.2017 – 22.09.2017

19.02.2018 – 23.02.2018
12.11.2018 – 16.11.2018


Investitionen:
590,00€/ Teilnehmer umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22a UStG.


Abschluss:
Teilnahmebescheinigung


Angebot anfragen


Kontakt


Bildungszentrum
für Beruf und Wirtschaft e.V.
Dessauer Straße 134
06886 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 07:00 - 16:00 Uhr

Tel.:03491 42 99 100
Fax:03491 42 99 116
E-Mail:info@bbw-wittenberg.de

Kontaktformular

03491 42 99 100 find us on facebook Startseite