Pressemitteilung zum Branchendialog 2019

Flyer Fachkräfte Vital

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Initiative      
          

 Zum Projekt:

Mit der ESF-Initiative „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ (Sozialpartnerrichtlinie) soll über eine Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und eine Stärkung der Gleichstellung von Männern und Frauen im Arbeitsleben die Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben gestärkt und die Beschäftigungsfähigkeit von ArbeitnehmerInnen und Arbeitnehmern erhöht werden.

Ziele sind neben der Etablierung systematischer Personalentwicklung und Weiterbildungsstrategien in den Unternehmen auch die Verbesserung der Aufstiegs- und Karrierechancen von Frauen sowie die Erhöhung der qualifikationsgerechten Erwerbsbeteiligung von Frauen.

BBW beteiligt sich seit 01.07.2019 mit dem Qualifizierungsangebot „Fachkräfte Vital“ an dieser Fachkräfte-Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Grundidee:

Lebenslanges Lernen und Chancengleichheit als zentrales Instrument zur Bewältigung der Fachkräfteprobleme im Zuge von demografischer Entwicklung, Digitalisierung und Globalisierung.

Verbindliche gemeinsame Gestaltung der Personalentwicklung durch unternehmerische EntscheiderInnen und MitarbeiterInnen.

Stärkung der Handlungskompetenz betrieblicher Akteure zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern auch im Hinblick auf die Überwindung von Rollenstereotypen. 

Ablauf:

 

 

Umsetzung:

01. Juli 2019 bis 30. Juni 2022

30 KMU im Landkreis Wittenberg sowie den Regionen Dessau-Roßlau und Bitterfeld-Wolfen aus den Branchen Metall, Elektro, Nahrungsmittel, Chemie.

Qualifizierung von je 6 bis 15 Fach- und Führungskräften im Umfang von 40 Teilnehmerstunden zu unternehmens-relevanten Themen mit dem Schwerpunkt Chancengleichheit und Vitalität im Betrieb für eine nachhaltige Unternehmenssicherung.

Schwerpunkte:

Effiziente und erfolgreiche Laufbahn- und Karriereplanung, talent- und alternsgerechte Entwicklung der MitarbeiterInnen, Berücksichtigung unter-repräsentierter Gruppen, Kommunikation und Sensibilisierung.

Erarbeitung von Arbeitszeit-, Lern- und Lebensphasenmodellen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Aufbau von Leitungsstrukturen, Beseitigung von Aufstiegs-hürden.

Gesundheits- und Vitalitätsmanagement, Unternehmensstruktur und Arbeitsorganisation zur Unterstützung körperlicher und mentaler Fitness.

Chancengleichheit im Zuge der Digitalisierung, Reduzierung körperlicher Belastung, Vereinfachung und Verknüpfung von Prozessen.

Ihr Aufwand

Freistellung Ihrer MitarbeiterInnen, gemeinsame betriebliche Interessen-bekundung, Unterstützung des BBW bei der Planung geeigneter Inhalte und der Teilnehmerstunden im Unternehmen.

Ihr Nutzen

Qualifizierung Ihrer Fach- und Führungskräfte ohne zusätzliche Kosten, Unternehmensentwicklung entsprechend aktueller Veränderungen der Arbeit, Motivation Ihrer MitarbeiterInnen, Er-schließung unterrepräsentierter Gruppen als Fachkräftepool.

Unsere Aufgabe

Beratung, Beschaffung, Begleitung.

Bewerben Sie sich jetzt für die Qualifizierung Ihrer MitarbeiterInnen – Ansprechpartner:

Georg Tobies (Personalentwicklung)                        Marit Rettel (Projektentwicklung)

Tel.: 03491 4299 100                                                Tel.: 03491 4299 118

Kontakt


Bildungszentrum
für Beruf und Wirtschaft e.V.
Dessauer Straße 134
06886 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 07:00 - 16:00 Uhr

Tel.:03491 42 99 100
Fax:03491 42 99 116
E-Mail:info@bbw-wittenberg.de

Kontaktformular

03491 42 99 100 find us on facebook Startseite